facts

empfohlen ab 8 Jahren // 2. bis 7. Schulstufe  

von Michael Bang, Michael Schramm und Sabine Zieser / sehr frei nach Friedrich Schillers „Die Jungfrau von Orleans“

Mehr Infos

ALSO SPRACHEN DIE ERDMÄNNCHEN!

Mussten die Kinder im Mittelalter auch zur Schule? Und: Kann man eigentlich seinen Namen tauschen? Diese Fragen beschäftigen die zehnjährige Johanna Holzschwert sehr, denn sie wird von ihren Mitschülerinnen nicht nur wegen ihrer Begeisterung für Bücher über das Mittelalter, über Ritter, Könige, Kriege und Hexen gehänselt, sondern auch wegen ihres ungewöhnlichen Nachnamens. Doch eines Tages reicht es ihr, es kommt zum Streit und Johanna wirft eine Fensterscheibe der Schule ein. Und was jetzt? Ihren Eltern einfach den Brief des Schulleiters zeigen? Auf keinen Fall! Dann doch lieber in den Zoo und sich von sprechenden Erdmännchen prophezeien lassen, dass man dazu auserwählt ist, ein großes Abenteuer zu bestehen und – wie die Namensschwester Johanna von Orléans – in die Schlacht zu ziehen! Also leiht sich Johanna Schwert, Helm und ein Pferd (das verdächtig nach Fahrrad aussieht und auf den Namen „Peugeot“ hört) und macht sich zu einem fantastischen Abenteuer auf – denn wer mutig genug ist, Frankreich zu befreien, wird doch auch locker mit einem Brief an die Eltern fertig ...   

Mit viel Tempo, Witz, grandioser Leichtigkeit und bewegendem Einfühlungsvermögen wird in dieser spannenden Rittergeschichte – sehr frei nach Schillers Vorlage – eine große Geschichte von damals mit den großen Herausforderungen des heutigen Kindseins und des alltäglichen Held(inn)entums kombiniert.

„Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert“
von Michael Bang, Michael Schramm und Sabine Zieser / sehr frei nach Friedrich Schillers „Die Jungfrau von Orleans“
empfohlen ab 8 Jahren | 2. bis 7. Schulstufe  
Premiere am 17. November 2015

Inszenierung: Josef Maria Krasanovsky Ausstattung: Liesl Raff Bühnenmusik/Live-DJane: Julia Reiter  Vokal-Arrangements: Maurizio Nobili Dramaturgie: Dagmar Stehring

Mit: Alice Peterhans| Leopold Geßele, Martin Niederbrunner, Helmut Pucher

Aufführungsrechte:
Theaterstückverlag Korn-Wimmer, München

Trailer (c) Roland Renner/Reziprok



NEU: Außertourliches zu „Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert“ – Das neue Digital- UND Live-Format fürs Klassenzimmer!

Außergewöhnliche Zeiten erfordern „außertourliche“ Workshops! Ab sofort bieten wir Stück-Streamings in Kombination mit einem digitalen theaterpädagogischen Workshop an und kommen dabei virtuell (und trotzdem ganz schön live) zu Ihnen und Ihren Schüler*innen ins Klassenzimmer.

In diesem Format haben Sie und Ihre Schüler*innen die exklusive Möglichkeit, das Stückhighlight „Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert“ aus der Saison 2015/16 als Online-Workshop für zwei Unterrichtseinheiten zu buchen. Eine Theaterpädagogin kommt – per Live-Videoübertragung – ins Klassenzimmer und erarbeitet gemeinsam mit Ihren Schüler*innen interaktiv den Inhalt, die Inszenierung und die wichtigsten Fragestellungen dieser spannenden und ungewöhnlichen Klassiker-Bearbeitung:

Kann/Darf ich meinen Eltern alles erzählen? Was wäre wenn alles möglich wäre … ? Wer war diese „Johanna von Orléans“ wirklich? Und: Was haben eine Prophezeiung und sprechende Erdmännchen damit zu tun?!

In mehreren Etappen und mit interaktiven Zwischenstopps tauschen wir uns über das Bühnengeschehenen und das Gesehene aus, analysieren partizipativ die Geschichte und die Figuren und überlegen, was man selbst an Johannas Stelle tun würde ...

Gemeinsam mit Ihren Schüler*innen und Johanna ziehen wir „in die Schlacht“, erobern uns diesen großartigen Stoff und stellen immer wieder die Frage nach dem „Was wäre wenn …?“

Dauer: 2 Schulstunden
Weitere Informationen und Buchung unter theaterpaedagogik@nextliberty.com.

Informationen und Anmeldung ab sofort unter theaterpaedagogik@nextliberty.com

 

Mail Theaterkasse II Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz | T +43 (0)316 / 8000 | tickets@ticketzentrum.at