facts

empfohlen ab 14 Jahren // ab der 8. Schulstufe

nach dem Roman von Ödön von Horvath / in einer Fassung von Josef Maria Krasanovsky und Dagmar Stehring

Mehr Infos

DAS ZEITALTER DER FISCHE IST ANGEBROCHEN

Eine omnipräsente Partei rüstet die Gesellschaft für den Krieg und macht unmissverständlich klar: Eigene Überzeugungen, Moral und Werte haben kein Platz mehr. Angesichts dieser Situation verliert ein junger Geschichtslehrer seinen Glauben an Gott und eine Jugend, die scheinbar nicht mehr zwischen Wahrheit und Lüge, Gut und Böse unterscheiden kann – oder will. Doch als in einem Zeltlager ein brutaler Mord geschieht und der vermeintliche Täter vor Gericht steht, müssen sich der Lehrer und die Jugendlichen plötzlich fragen: Woran kann man sich in dieser Welt tatsächlich noch halten, ohne unterzugehen?

„Jugend ohne Gott“, Ödön von Horváths erfolgreichster Roman, ist ein Klassiker der modernen Schullektüre, in dem die Frage nach Glaube und Moral, zeitlose Gesellschafts- und Faschismuskritik zu einer spannenden Kriminalgeschichte verdichtet werden. In der Regie von Josef Maria Krasanovsky (u. a. „Tschick“, „Supergute Tage“) ist nun die zeitgenössische Neu-Dramatisierung des Werks als eindringliches und unkonventionelles Bühnenerlebnis für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren zu erleben.

Jugend ohne Gott“
nach dem Roman von Ödön von Horvath / in einer Fassung von Josef Maria Krasanovsky und Dagmar Stehring
empfohlen ab 14 Jahren | ab der 8. Schulstufe
Premiere am 28. Februar 2014

Inszenierung: Josef Maria Krasanovsky Ausstattung: Nikolaus Webern Musik / Bühnenmusik: Reinhold Kogler Dramaturgie: Dagmar Stehring

Mit: Alisca Baumann, Carola Gartlgruber, Bianca Hanzel, Florentina Klein | Reinhard Damjanich, Alexander Mitterer, Michael Großschädl, Sebastian Mock, Martin Niederbrunner, Helmut Pucher, Florian Stanek, Benedikt Vyplel

Aufführungsrechte:
Kaiser Verlag, Wien

Trailer (c) Roland Renner/Reziprok



NEU: Außertourliches zu „Jugend ohne Gott“ – Das neue Digital- UND Live-Format fürs Klassenzimmer!

Außergewöhnliche Zeiten erfordern „außertourliche“ Workshops! Ab sofort bieten wir Stück-Streamings in Kombination mit einem digitalen theaterpädagogischen Workshop an und kommen dabei virtuell (und trotzdem ganz schön live) zu Ihnen und Ihren Schüler*innen ins Klassenzimmer.

Damit haben Sie u. a. die Möglichkeit, das Stückhighlight „Jugend ohne Gott“ aus der Saison 2013/14 exklusiv als Online-Workshop für zwei Unterrichtseinheiten zu buchen. Dabei werden wir uns – per Live-Videoübertragung ins Klassenzimmer – gemeinsam mit Ihnen und Ihren Schüler*innen mit dem Inhalt, der Inszenierung und den wichtigsten Fragestellungen dieser Bühnenadaption auseinandersetzen: Was ist mir wichtig? Woran glaube ich? Muss ich alles annehmen, was mir die Gesellschaft vorsetzt? Und: Was soll ich denn bitte über Gott denken? Anhand von ausgewählten Szenenausschnitten diskutieren wir über die ästhetischen und inszenatorischen Mittel wie Bühnenbild, Kostüm, Licht und Musik und analysieren Figurenentwicklung und Dramaturgie sowie die Aktualität dieses Klassikers. Die Schüler*innen erhalten auf diese Weise durch praktische Übungen nicht nur einen direkten Einblick in die Kern- und Knackpunkte des Stückes, sondern auch Informationen zu den Überlegungen und Entscheidungen im Hintergrund. 

Dauer des Workshops (Live-Stream über MS Teams): zwei Unterrichtseinheiten
Weitere Informationen & Buchung unter theaterpaedagogik@nextliberty.com
(Die Verrechnung erfolgt über das Ticketzentrum)

Informationen und Anmeldung ab sofort unter theaterpaedagogik@nextliberty.com

Mail Theaterkasse II Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz | T +43 (0)316 / 8000 | tickets@ticketzentrum.at